2. Tag: Sportlich und spassig zu und hergegangen

Unser Tag begann um 7.00 mit aufstehen. Danach ging es schnell nach draussen und wir begannen mit Morgensport. Der umfasste sich mit diversen Aufwachspielen. Als das überstanden war, durften wir uns an den Tisch setzten und uns verwöhnen lassen mit Milch, frischem Brot vom Beck, Butter und Konfitüre. Gestärkt verliessen wir das Haus mit Sportbekleidung und viel Motivation zum Rassenplatz. Auf dem Platz instruierten uns die Leiter über unser Thema am Morgen: Ballspiel. Die Kinder starteten motiviert und gaben Vollgas. Halb erschöpft verliessen wir diesen Platz und marschierten zurück ins Haus, um uns die Bäuche zu füllen. Das heutige Mittagsmenu lautet, Rösti mit Rahmgeschnetzeltes und Salat. Die Kinder haben es geliebt.
Am Nachmittag ging es weiter mit dem Foto OL. Die Begeisterung bei diesem Programm war nicht mehr so hoch, da das Wetter nicht ganz mitspielte. Trotzdem beschlagnahmten die Kinder die Fotos und zottelten los in Richtung Dorf um die Orte auf den Bildern zu finden. Mit Hilfe der Dorfbewohner und des Tourismusbüros entdeckten alle Teams die Plätze. Nach diesem Nachtmittagsprogramm durften die Kinder sich noch mit Freizeitspielen, unter anderem Blinde Kuh, beschäftigen bis es Nachtessen gab. Das Nachtessen war sehr vielfältig, denn das Küchenteam tischte uns vom Hotdog über den Salat bis hin zu dem Gemüse Tipp auf. Nach dem tollen Nachtessen ging es weiter mit dem 1. Teil der Lagerolympiade “Denksport”. In der Pause verpflegten wir uns wieder mit leckerem Kuchen von den Eltern. Damit ihr lieben Zuhausegebliebenen informiert seid, seht ihr hier auf dem Foto wie unsere Schützlinge ernsthaft und intensiv am Bericht schreiben sind.
Text verfasst von: Mignano, Lukas, Mirco und Lorena (Team Célina)